Hydraulische Spannbuchse zur Verbindung von Wellen

Hydraulische Spannbuchsen (ETP) - Welle-Nabe-Verbindung

Wie funktioniert eine hydraulische Spannbuchse und wofür wird sie eingesetzt? Das vom Physiker Blaise Pascal entdeckte und heute als ETP-Prinzip bekannte Verfahren hat viele Abläufe bei der hydromechanischen und hydraulischen Spannung vereinfacht und effizienter gemacht. Das Prinzip besagt, dass eine Flüssigkeit, die in einem Gefäß eingeschlossen ist und unter Druck gesetzt wird, den Druck absolut gleichförmig entlang der Gefäßwände verteilt. Wird also eine Hydraulikflüssigkeit in eine doppelwandige Hülse eingeschlossen, entsteht ein gleichförmiger Druck entlang der Welle und am Nabenumfang. Durch Expansion baut die doppelwandige Hülse dann eine absolut gleichmäßige Flächenpressung auf und eignet sich daher bestens für Welle-Nabe-Verbindungen. Genoma ist Experte für Normteile und vertreibt neben Magneten, Gelenkwellen und anderen Präzisionsteilen auch hochwertige hydraulische Spannbuchsen.

Bitte wählen Sie eine Produktausführung
Techn. Informationen

Spannbuchse für jeden Einsatzzweck – verschiedene Ausführungen

ETP-Classic und ETP-Express: optimal für Montagarbeiten

Die Spannbuchse ETP-Classic ist ideal für eilige Montagearbeiten, bei denen es auf Zeitersparnis ankommt. Die ETP Express zeichnet sich durch ihre besonders kleinen Maße aus und ist vor allem für die Montage an räumlich beengten Einbaupositionen geeignet. Sowohl das Modell Classic als auch die Variante Express sind in rostfreien Versionen erhältlich. Dies kommt der Verwendung in der Lebensmittelindustrie oder unter chemisch schwierigen Verhältnissen entgegen.

ETP-Techno: höchste Präzision

Wenn es auf Präzision bei Buchsen ankommt, ist die ETP-Techno mit ihrer einzelnen radialen Schraube die richtige Wahl. Die Spannbuchse ist hochpräzise gefertigt und lässt sich ebenso exakt montieren, zum Beispiel auch in Verbindung mit Kettenrädern. Für häufige Montagearbeiten sorgt die einzelne Radialschraube für sehr kurze Ein- und Ausbauzeiten. Dieses Modell ist auf bis zu 5000 Montagen ausgelegt und deckt Wellendurchmesser zwischen 15 und 130 mm ab. Die Rundlaufgenauigkeit ist extrem groß und reduziert sich auch nach mehreren Montagezyklen kaum. Eine axiale Verschiebung ist so gut wie ausgeschlossen, was die Positionierung weiter vereinfacht.

Spannbuchse ETP HYLOC: ideal für extreme Betriebsbedingungen

Die Spannbuchse ETP HYLOC ist dagegen die perfekte Wahl, wenn es um schwierige Umgebungsverhältnisse und extreme Betriebsbedingungen geht. Sie ist extrem robust ausgelegt und findet ihre Anwendung in Walzwerken und ähnlichen Bereichen, wo es auf lange Lebensdauer und höchste Stabilität ankommt. Die HYLOC kann hohe radiale Lasten verkraften und lässt sich auf variable Druckverhältnisse justieren. Es handelt sich also um eine hydromechanische Konstruktion, die stark belastbar ist und über ein einstellbares, übertragbares Drehmoment verfügt. In der Schwerindustrie sind solche hydromechanischen Spannsysteme das Mittel der Wahl, da sie selbst unter sehr extremen Arbeitsbedingungen standhalten. Die Hydraulikpumpe kann sowohl radial als auch axial angeschlossen werden, was die Montage und Demontage zusätzlich erleichtert. Die Justierung auf der Nabe lässt sich sehr exakt und fein abstimmen. Häufige Montagezyklen stören die Rundlaufgenauigkeit nicht – bis zu 2000 Montagen sind konstruktiv vorgesehen.

Von hydraulischen Spannsystemen (ESP) profitieren

Die schnelle Montage ist nur ein Vorteil der hydraulischen Spannsätze, die das ETP-Prinzip zur Grundlage haben. Der Ingenieur kann schon bei der Konstruktion die kompakten Maße der Buchsen berücksichtigen und den Mechanikern später die Arbeit bei Montage und Demontage erleichtern, indem er auf derartige Wellenspannbuchsen setzt. Die Positionierung und der Rundlauf sind im Allgemeinen sehr gut und exakt, es kommt zu keinerlei Beschädigung der relevanten Kontaktflächen. Zeitersparnis bei Ein- und Ausbau ist in der Industrie heute so wichtig wie nie zuvor. Dabei geht die Entwicklung zu immer kleineren Einbaumaßen bei gleichbleibend gutem oder sogar verbessertem Rundlauf bzw. einer entsprechenden Wuchtgüte. Dabei sollen selbst höhere Geschwindigkeiten und mechanische Belastungen problemlos verkraftet werden. Bei Wartungsarbeiten ist die einfache Montage und Demontage außerdem ein extremer Vorteil hinsichtlich unerwünschter Standzeiten von Maschinen, die eigentlich den ganzen Tag laufen sollten. Reparaturzeiten lassen sich durch die richtige Wahl der verwendeten Teile verkürzen.

Vorteile im Überblick:

·         kompakte Konstruktion

·         schnelle Montag und einfach Demontage

·         leichte Positionierung

·         guter Rundlauf

·         keine Beschädigung der Kontaktflächen

Sie haben Fragen zu unserer Spannbuchse oder anderen hydraulischen Spannsystemen? Wenden Sie sich gerne direkt an uns. Unser versiertes Fachpersonal steht Ihnen unterstützend zur Seite und berät Sie ausführlich.

Webdesign und TYPO3 by p2 media