Sechskantmuttern, Rändelmuttern und Verlängerungsmuttern

nach DIN NORM aus Stahl oder Edelstahl

Für eine feste Verbindung sorgen Sechskantmuttern, Rändelmuttern, Verlängerungsmuttern aus Stahl oder Edelstahl.


Preise und 3D-files

Bitte wählen Sie eine Produktausführung
Techn. Informationen

Die richtige Mutter hält die Welt zusammen

Sie ist neben der Schraube zweifellos das wichtigste mechanische Bauteil, das im Maschinenbau zum Einsatz kommt. Ohne die einfache, aber geniale Idee, Schraubverbindungen mit Hilfe einer Sicherungsmutter zu perfektionieren, gäbe es viele Maschinen und Geräte überhaupt nicht. Die Wichtigkeit dieser Bauteile zeigt, wie entscheidend die richtige Materialqualität ist, denn beim Versagen einer wichtigen Schraubverbindung können komplette Konstruktionen beschädigt oder unbrauchbar werden. Deswegen ist es zu empfehlen, auch an unscheinbaren Einbauorten stets auf hohe Qualität der verwendeten Materialien sowie auf die Präzision der Gewinde zu achten. Hochwertige Normteile bieten die Zuverlässigkeit, die gefragt ist. Sechskantmuttern und andere Bauteile werden entsprechend der jeweiligen DIN-Vorschrift gefertigt und erfüllen somit sämtliche Anforderungen an die Materialqualität, Haltbarkeit und Fertigungspräzision. In vielen Fällen werden die Vorschriften sogar noch übertroffen.

Hohe Lebensdauer zeichnet eine gute Mutter aus

Um eine möglichst hohe Lebensdauer der Komponenten zu gewährleisten, sind die Sicherungsmuttern rostfrei und können selbst nach Jahren noch ohne große Probleme geöffnet werden. Das gilt sogar für schwierige Umweltbedingungen, in denen die Normteile hohen Belastungen durch Witterungseinflüsse oder besondere Produktionsumgebungen ausgesetzt sind. Am bekanntesten sind sicherlich die Sechskantmuttern klassischer Bauart, doch das Sortiment von Genoma umfasst alle gängigen Ausführungen und Größen. Ob Verlängerungsmutter oder Rändelmutter – sämtliche Arten der Sicherungsmutter sind nach höchsten Qualitätsstandards produziert. Denn jedes Produkt ist nur so zuverlässig, wie es seine wichtigsten Bauteile erlauben. Zur Vereinfachung von Montage und Demontage (ggf. auch durch den Endnutzer) sind Rändelmuttern und Flügelmuttern eine gute und zuverlässige Lösung. Sie lassen sich durch die besondere Riffelung am (meist überstehenden) Rand sogar mit den Fingern festziehen oder lösen. Sie sind überall dort zu empfehlen, wo die auftretenden Anzugskräfte nicht besonders hoch sein sollen. Rändelmuttern ohne Abdeckung (also einfach mit Loch) lassen sich zudem an schwer zugänglichen Stellen verbauen. Für besondere Fälle haben wir außerdem Verlängerungsmuttern im Sortiment, mit denen sich manches Konstruktionsproblem nachhaltig und ohne großen Aufwand lösen lässt.

Die Qualität ist ebenso wichtig wie der Preis

Gerade in der Massenfertigung muss im Maschinenbau auf einen günstigen Preis der Einzelteile geachtet werden. Genoma bietet attraktive Preise bei gleichzeitig sehr hoher Produktqualität. Denn diese sollte unter dem Kostendruck heutiger Produktionsabläufe selbstverständlich nicht leiden. Obwohl klein und unscheinbar, ist und bleibt die Mutter das wichtigste mechanische Sicherungsprodukt, das vom ersten bis zum letzten Tag der Lebensdauer der Gesamtkonstruktion halten soll. Besonders wichtig ist eine hervorragende Qualität überall dort, wo Verletzungsgefahr besteht. Sogenannte Hutmuttern sollen vorstehende Gewinde zuverlässig abdecken. Sie werden häufig aus optischen Gründen verwendet. Durch die Abrundung an der Oberseite begrenzen sie zum einen die Einschraubtiefe und verhindern zum anderen Verletzungen durch überstehende Gewindestangen. Unsere Fertigungsqualität erfüllt nicht nur die üblichen DIN-Vorschriften, sondern sorgt mit stabilen Gewinden und geringen Fertigungstoleranzen dafür, dass unsere Sicherungsmuttern in jedem Fall ihre Aufgabe erfüllen können. Ob als Ersatzteil oder bei der Verwendung beim Erstausrüster – rostfreie Verbindungsmuttern aus unserem Sortiment sind allen Anforderungen gewachsen.

Webdesign und TYPO3 by p2 media