Spannelemente

Spanneisen, Schwenkspanner und Keil-Spannsegmente sowie Schraubböcke

Für unterschiedlichste Spannvorgänge finden Sie hier nützliche Helfer, wie zum Beispiel T-Nutensteine, Spanneisen, Keil-Spannsegmente und Schraubböcke.


Preise und 3D-files

Bitte wählen Sie eine Produktausführung
Techn. Informationen

Genoma Spannelemente für zuverlässige und präzise Handhabung

Im Maschinenbau sind Spannelemente nicht wegzudenken. Für beinahe alle Arbeiten an Werkstücken gilt, dass diese präzise und zuverlässig fixiert werden müssen. Ohne hochwertige Spannsätze wäre dies nicht möglich. Genoma bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Varianten in verschiedenen Ausführungen an, die der Vielfalt der möglichen Anwendungsgebiete gerecht werden. Als unverzichtbares Hilfsmittel haben Spannelemente ihren festen Platz bei allen Arbeiten, die im Zusammenhang mit der Bearbeitung und Herstellung von Werkstücken anfallen. Jeder Heimwerker kennt die Notwendigkeit, Werkstücke einspannen zu müssen. Doch überall dort, wo es auf hohe Präzision und exaktes Arbeiten ankommt, ist ein spezielles Spannelement notwendig. So dienen mechanische Spannbuchsen und Schrumpfscheiben beispielsweise dazu, Wellen zu fixieren. Bei runden Werkstücken wie Wellenkupplungen ist es natürlich wichtig, dass sie sich nicht nur richtig fixieren lassen, sondern auch präzise auf einer Nabe zentriert werden können. Zur Anwendung kommen derartige Spannelemente sowohl im klassischen Maschinenbau als auch zur Umsetzung von mit CAD entwickelten Konstruktionen mittels CNC-Fräsen. Gerade bei der automatisierten, maschinellen Bearbeitung der Werkstücke müssen Wellenkupplungen und Spannsätze absolut rutschfest montiert werden können.

Die Belastbarkeit der Spannelemente hängt vom Einsatzzweck ab

Es versteht sich von selbst, dass ein Spannelement für eine bestimmte Belastbarkeit ausgelegt sein muss, um die teilweise sehr spezifischen Anforderungen zu erfüllen. So reichen bei manchen mechanischen Spannbuchsen und Schrumpfscheiben geringe Drehmomente aus, während andere Anwendungen eine besonders hohe Drehmomentübertragung verkraften müssen. Im Falle einer Wellenkupplung hängt dies beispielsweise davon ab, ob es sich um starre Kupplungen ohne Ausgleich, drehsteife Kupplungen oder elastische Kupplungen mit bzw. ohne Drehwinkelausgleich handelt. Eine Wellenkupplung sollen die anfallenden Drehmomente übertragen und macht somit aus einer nicht schaltbaren Kupplung eine schaltbare Kupplung. Genoma produziert Normteile, die unterschiedlichen Drehmomentbelastungen standhalten können, um allen Kundenanforderungen gerecht zu werden. Denn Kunden, die nicht unbedingt die maximalen mechanischen Belastungen ausreizen möchten, greifen gerne auf preisgünstigere Varianten zurück, die in ihrem Leistungsbereich ebenso präzise und zuverlässig funktionieren.

Präzision in allen Preisklassen

Bei uns erhalten Sie Spannelemente in allen Preisklassen, damit Sie das Preis-/Leistungsverhältnis der Maschinen an die jeweiligen Anforderungen anpassen können. Auf diese Weise kann die Kalkulation oft wesentlich günstiger werden. Wichtig ist, für jeden Bedarf die richtige Materialqualität und Belastbarkeit zu ermitteln und daraus das perfekte Zusammenspiel für das jeweilige Produkt zu schaffen. Jedes Werkstück soll abhängig von Größe und Stabilitätskriterien zuverlässig funktionieren. Für die einfache Montage ist wichtig, dass Normteile und Zubehör perfekt zueinander passen. Dadurch wird ein besonders einfacher Einbau ermöglicht. Überhaupt ist jedes Spannelement so konstruiert, dass es unabhängig von Bauform und Einsatzzweck eine schnelle Demontage erlaubt, so dass der Produktionsablauf nahtlos fortgesetzt werden kann. Insbesondere in Einsatzumgebungen, in denen sehr hohe Anforderungen an Belastbarkeit und Haltbarkeit der Materialien gestellt werden, zahlt sich die hohe Präzision unserer Spannelemente aus. So müssen sämtliche Fertigungsstücke ohne jedes Spiel gespannt werden können, um dem Qualitätsanspruch beim Einspannen und der Bearbeitung gerecht zu werden. Gleichzeitig dürften die auftretenden Spannkräfte das Werkstück natürlich auch nicht verformen. Geringe Fertigungstoleranzen und ideale Materialauswahl garantieren bei korrekter Verwendung ein Ergebnis, mit dem jeder Maschinenbauer und Ingenieur am Ende zufrieden sein wird.

Webdesign und TYPO3 by p2 media